DSGVO-Countdown: Ab dem 15. Februar sind es nur noch 100 Tage bis zum Inkrafttreten der EU-Datenschutzverordnung 2018

    Der 15. Februar ist Exfiltration Day: EfficientIP erklärt, warum Unternehmen jetzt letzte Sicherheitsmaßnahmen umsetzen sollten und worauf hierbei zu achten ist

    Eschborn, 13. Februar 2017 – Eine Verletzung der Datensicherheit im Unternehmen wird im Durchschnitt erst nach 99 Tagen erkannt. Das haben aktuelle Branchenstudien ergeben. Hacker haben daher viel Zeit, firmenrelevante Daten zu extrahieren ohne dabei entdeckt zu werden. EfficientIP, der führende internationale Softwarehersteller und DDI-Experte für DNS, DHCP und IPAM Lösungen, weist Unternehmen in diesem Zusammenhang und zur Vorbereitung auf die EU-Datenschutzverordnung (EU-DSGVO) auf einen wichtigen Stichtag hin: Bis zum 15. Februar, also genau 100 Tage bevor die Verordnung am 25. Mai offiziell in Kraft tritt, sollten Unternehmen die Sicherheitsrichtlinien der EU-DSGVO in ihrem Haus umgesetzt haben.

    Wenn im Mai diesen Jahres die neue europaweite Datenschutzverordnung in Kraft tritt, werden die Unternehmen in vollem Umfang für den Schutz ihrer Kundendaten verantwortlich gemacht. Um hohen Bußgeldern zu entgehen, sind Unternehmen aufgefordert, schnellstmöglich letzte Sicherheitsmaßnahmen in die Wege zu leiten. IT-Sicherheitsexperten bezeichnen daher den 15. Februar als „X-Day“, kurz für „Exfiltration Day“: Bis zu diesem Stichtag können Unternehmen Hackerangriffe verhindern, ohne dass sie anschließend von Aufsichtsbehörden überprüft werden und einen dauerhaften Image-Schaden erleiden.

     Unterschätzte Gefahren von Datenmissbrauch und Daten Exfiltration

    Daten Exfiltration bedeutet das unbefugte Kopieren, Übertragen oder Abrufen von Daten von einem Computer oder Server. Das bedeutet, dass Hacker zumeist unbemerkt wertvolle Kunden- oder Firmeninformationen – von Kreditkartennummern bis zu Finanzdaten – stehlen können. Laut dem im Juni 2017 veröffentlichen Global DNS Threat Survey Report von EfficientIP, waren 38 Prozent der deutschen Unternehmen bereits von Datenmissbrauch und Daten Exfiltration über einen DNS-Angriff ausgesetzt.

    Unternehmen, die nach dem 15. Februar 2018 Opfer eines Hackerangriffs werden, entdecken die Attacke statistisch erst, nachdem die EU-Datenschutz-Grundverordnung in Kraft getreten ist. Von diesem Moment an haben sie nur 72 Stunden Zeit, um den Verstoß öffentlich bekannt zu geben. Hierbei laufen Firmen Gefahr, irreparable und dauerhafte Image-Schäden zu erleiden, die in der Folge zum Verlust des Kundenvertrauens und ihrer Wettbewerbsstärke führen können.

    Bessere Kundenbindung durch gestärkte IT-Sicherheitsrichtlinien

    Mit der Veröffentlichung weiterer globaler Daten wird EfficientIP am 15. Februar darüber aufklären, welche Vorteile und Möglichkeiten proaktive und sicherheitsbewusste Unternehmen durch die Datenschutzverordnung erhalten. Da Unternehmen im Umgang mit ihren Kundendaten immer transparenter werden, kann dies zu einer stärkeren Kundenbindung führen. Zudem bietet die Datenschutz-Grundverordnung Unternehmen die Gelegenheit, die eigene „Data Governance“ und die Art und Weise, wie sie wertvolle Kundendaten nutzen, zu verbessern. „Gut vorbereitete Unternehmen können von der Datenschutz-Grundverordnung letztendlich nur profitieren“, erklärt Hervé Dhelin, Vice President Strategy bei EfficientIP. „Wir helfen ihnen dabei mit unseren Sicherheitslösungen, sich und ihre Daten bestmöglich abzusichern.“

    Weitere Informationen zu Sicherheitsmaßnahmen und -lösungen von EfficientIP in Bezug auf die EU-Datenschutzverordnung finden Sie unter: www.efficientip.com/de

    Über EfficientIP

    Als einer der weltweit am schnellsten wachsenden DDI-Anbieter unterstützt EfficientIP Unternehmen dabei, Geschäftseffizienz, mithilfe agiler, sicherer und verlässlicher Netzwerkinfrastrukturen voranzutreiben. Das Unified Management Framework für DNS-DHCP-IPAM (DDI) und die Netzwerkonfigurationslösungen von EfficientIP garantieren umfassende End-to-End-Übersicht, Konsistenzkontrolle sowie fortschrittliche Automatisierung. Zudem schützt die einzigartige 360-Grad-DNS-Sicherheitslösung des Unternehmens Datenvertraulichkeit und Anwendungszugriffe von jedem Ort und zu jeder Zeit. Unternehmen vertrauen EfficientIP bei der Kontrolle von Risiken ebenso wie bei der Reduzierung komplexer Herausforderungen, denen sie tagtäglich bei IT-Trendthemen wie Cloud-Anwendungen, Virtualisierung und Mobility begegnen. Unternehmen und Organisationen der verschiedensten Branchen weltweit sowie Regierungsbehörden setzen auf die Lösungen von EfficientIP, um Geschäftskontinuität sicherzustellen, Betriebskosten zu senken und die Managementeffizienz ihrer Netzwerk- und Sicherheitsteams zu verbessern.

     

    Für weitere Informationen besuchen Sie bitte: www.efficientip.com