Digitale Zukunftstrends für Logistiker, Entsorger und Serviceunternehmen praktisch umgesetzt:

    Couplink lädt am 6. März 2018 zur Telematik-Fachtagung ins Cluster Smart Logistik der RWTH Aachen.

    Aldenhoven. – Telematik und Industrie 4.0, Big Data und Plattformen – die Telematik-Fachtagung des Softwareanbieters Couplink bringt auch 2018 wieder praxisnahe Orientierungshilfe für Logistiker, Entsorger und Serviceunternehmen. Neben neuen Technologien wird es am 6. März ebenso um das Thema Sicherheit und die ab Mai geltende EU-Datenschutzgrundverordnung gehen.

    Namhafte Digitalisierungs- und Telematik-Spezialisten wie Prof. Dr. Dudek, Rechtsanwalt Sebastian Schwiering, Future Business Architect Peter Michael Bickel sowie weitere Referenten geben hierzu fundiertes Know-how zum aktuellen Innovationsstand weiter. Christian Maasem, Center Director des Center Connected Industry des FIR e. V., widmet sich speziell den Zukunftstrends der Logistik mit Themen wie zum Beispiel Blockchain und deren Möglichkeiten.

    Einblicke in die Telematik-Praxis bieten zudem Referenzberichte aus unterschiedlichen Branchen sowie ein Vortrag von Couplink-Vorstand Jens Uwe Tonne. Dieser präsentiert den Teilnehmern eine Neuentwicklung seines Unternehmens: Als Transponder-Technologie sorgt neuartige, kostengünstige Sensortechnik für eine einfache Trailererkennung und ein konstantes Frachttracking während des gesamten Lieferprozesses.

    In den Pausen haben die Teilnehmer in diesem Jahr die Möglichkeit, im Rahmen der begleitenden Hausmesse, bei zahlreichen Partnern, zum Beispiel für Optimierungs-, Navigations-, Entsorger-, ERP-Software und Hardware weitere Informationen zu sammeln. Eine Führung durch die Produktionsstätte des Elektrofahrzeugs e.Go mobile sowie Diskussionen und Networking runden die Telematik-Fachtagung ab.

    Erfolgreiche Wissensvermittlung schon bei der Fachtagung 2017

    Bereits zur Telematik-Fachtagung 2017 kamen rund 100 Vertreter namhafter Logistik- und Entsorgungsunternehmen aus ganz Deutschland und der Schweiz nach Aachen. Die Vortragenden schlugen schon damals gemeinsam einen Spannungsbogen von der Theorie zur Praxis. „Uns ist wichtig, Wissen darüber zu vermitteln, was heute schon standardmäßig im Bereich Digitalisierung und mobile Telematik möglich ist“, erläutert Monika Tonne, Vorstand der Couplink Group, die Auswahl der Themen.

    Gerade der intensive Austausch mit Mitbewerbern, Gleichgesinnten und Couplink-Mitarbeitern machte beim vergangenen Mal für viele Teilnehmer den besonderen Charme der Fachtagung aus. Genauso wie die hohe Informationsdichte: „Die Vorträge waren super informativ, gerade zu den Themen Digitalisierung in der Logistik und Industrie 4.0.“, zeigte sich unter anderem René Filla, Prokurist und Niederlassungsleiter bei der Tönsmeier Service GmbH & Co. KG, begeistert.

    Telematik-Fachtagung am 6.3.2018

    im Cluster Smart Logistik des FIR e. V. an der RWTH Aachen (Campus-Boulevard 55, 52074 Aachen). Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine vorherige Anmeldung bei Kirsten Bittner (KBittner@couplink.de oder 02464 – 909 36 10) ist erforderlich.

    Über Couplink Group AG

    Digitales Flottenmanagement und mobile Servicesteuerung einfach und individuell an die Bedürfnisse des Unternehmens angepasst – das ermöglichen die hardwareunabhängigen Telematik-Lösungen des Softwareanbieters Couplink Group aus Aldenhoven. Alle Produkte gewährleisten eine effiziente, schnelle und transparente Echtzeit-Kommunikation zwischen der Disposition und den mobilen Einheiten. Der Telematik-Manager couplinkyourfleet kann über eine Vielzahl an Schnittstellen problemlos in die bestehende IT-Landschaft der Kunden integriert werden. Mit der Smartphone-App smart!matics, der ersten Telematik- und Service-App, die mit allen mobilen Betriebssystemen und auf allen Endgeräten läuft, können neben großen Speditionen mit vielen Subunternehmern auch kleinere Unternehmen in die Digitalisierung einsteigen und professionelle Telematik-Software einsetzen.

    Unter den Vorständen Monika und Jens Uwe Tonne hat sich das Software- und Beratungsunternehmen seit der Gründung 2000 vom ERP-System-Anbieter zum Experten für prozessorientierte Digitalisierung in der mobilen Telematik entwickelt. Zum Kundenkreis zählen klassische Speditionen (u. a. Rüdinger Spedition GmbH) sowie Unternehmen der (Spezial-) Logistik (z. B. IGEFA Handelsgesellschaft mbH & Co. KG), Entsorgungswirtschaft (u. a. Veolia Deutschland GmbH und Karl Tönsmeier Entsorgungswirtschaft GmbH & Co. KG), des Kühl- und Schwertransports sowie Kurierdienste und weitere Servicedienstleister (z. B. ENGIE Deutschland GmbH). Ein Netzwerk aus 40 Partnern und 15 Couplink-Competence-Centern in Deutschland, Österreich und der Schweiz sichert die fachkundige Betreuung der rund 800 Kunden in der gesamten DACH-Region.

    Die Couplink Group gewann 2016 mit couplinkyourfleet den Deutschen Telematik Preis in der Kategorie Nachrüsttelematik für Lkw sowie mit smart!matics den Telematik Award in der Kategorie App-basierte Telematik. Ausgezeichnet für sein Innovationsmanagement trägt das Unternehmen seit 2017 ebenfalls das TOP 100-Siegel. Zudem engagieren sich die Aldenhovener in zahlreichen branchenrelevanten Fachverbänden wie BVL, KVD und BDE und sind seit 2013 Partner im Cluster Smart Logistik am RWTH Aachen Campus.

    Weitere Infos: www.couplink.de